Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Shoshin (UK) + Milliarden (DE) + Circus Rhapsody

17. Oktober 2015 - 20:00 - 23:00

11.75€
shoshin

Konzert

Konzert am 17. Oktober 2015 in Lucky’s Luke

Shoshin (Manchester)

Shoshin sind der Gitarrist Pete Haley, der Bassist Joe Stuart und die Schlagzeugerin Sophie Labrey und stammen aus Salford, Greater Manchester. Aber eigentlich kommen sie von der Straße, denn richtig groß geworden ist diese Mischung aus Reggae, Rap und Rock aus rohen Riffs, groovigem und schwerem Bass und den besonders betonten Backbeats in Passagen, auf der Straße, bei Guerilla- Konzerten und Auftritten vor entführtem Publikum, das eigentlich ganz andere Events besuchen wollte und einfach „ausgeliehen“ wurde. Legendär war ihr siebenstündiger Gig beim Eurosonic Noorderslaag, nach dem sie, obwohl inoffiziell, zur besten Band des
Festivals gekürt wurden. Im Lauf der Zeit wurden die Shows immer wilder, und durch den Verkauf der selbst gebrannten CDs konnten die Strafgebühren nicht gegenfinanziert werden. Und auch, dass Shoshin in Paris vor dem Centre Pompidou die anrückende Polizei mit dem Darth-Vader-Thema empfingen, machte ihnen in bestimmten Kreisen keine Freunde: Schon öfters übernachtete das Trio in der Gefängniszelle, wurde ihr Equipment beschlagnahmt und sie auch schon von den Cops verprügelt. Aber das kann Shoshin nicht aufhalten: 2012 nahmen die Jungs ihre Debüt-Platte „Deep Sleprivation“ beim Purple-Bees-Label auf, nachdem sie der Besitzer bei einer Show in Brüssel gehört hatte und sofort begeistert war. 20.000 Exemplare davon setzten Shoshin nur auf der Straße um, eine Zahl, nach der sich andere die Finger lecken würden. Aber das ist dem Trio eher egal, sie spielen einfach weiter, wo immer sie hinkommen – inzwischen sogar in dafür vorgesehenen Hallen, wo ihre verrückte und aufgedrehte Show ebenso gut ankommt. Anfang
kommenden Jahres erscheint die neue Platte „Epiphanies And Wastelands“ gefolgt von der ersten großen Tour durch Deutschland – aber natürlich nur, wenn man die vielen Straßen-Gigs in unseren Fußgängerzonen nicht mitzählt.

Shoshin auf Facebook
http://www.weareshoshin.com/

Milliarden (DE)

Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Ausdrucksarten, so sagt man gemeinhin. Auch, wenn`s manchmal ganz schön weh tut. Mit dem Berliner Rock-Duo Milliarden meldet sich nun eine Newcomerformation zu Wort, die die deutschsprachige Musiklandschaft so richtig aufmischen wird. Garantiert.

Sie wollen mit ihrer Musik etwas (er)schaffen, etwas teilen, etwas verändern. Etwas Großes. Etwas ganz Besonderes. Milliarden, das sind im Grunde nur zwei Menschen und bestehen aus Frontmann Ben Hartmann sowie Johannes Aue. Milliarden – mehr als ein Name. Ein Begriff, der starke Assoziationen weckt. Ein Schlagwort, das in riesigen Lettern über diesen turbulenten Zeiten zu schweben scheint. Irgendwo zwischen Börsencrash und Megagehältern, zwischen Insolvenz und neuen Chancen, zwischen Kommerz, Kultur und Kunst. Eine irgendwie absurde Zahl, deren Bedeutung ambivalent und kaum fassbar ist. Ebenso, wie auch der Sound der Berliner.

Milliarden geht es um den Widerspruch. Um den Kontrast und die Zerrissenheit, die sich auch auf den vier Songs ihrer Debüt-EP „Kokain & Himbeereis“ in jeder Sekunde widerspiegelt. Kantige deutsche Lyrics prallen auf eingängige Harmonien und einen rebellischen Punk-Spirit – roh, bittersüß, ungeschönt, leidenschaftlich und vor allem tief berührend. Milliarden nehmen sich den Luxus der Unangepasstheit in einer allzu angepassten Zeit. Wollen sich nicht zwischen Deutschrock, Liedermachertum und Pop entscheiden, sondern singen stattdessen von Freiheit. Vom Ausbruch aus dem Käfig und von den schrecklich schönen Momenten. Vom Fieber, von Wut, vom Exzess, vom Schmerz und vom Wandel. Und natürlich von Sehnsucht und von der Liebe. Und manchmal von Hass. Kurz gesagt: Vom Leben. In Wörter geworfene Emotionsentladungen. Kleine und große Dramen; Geschichten im Impulsrausch, die jeder irgendwann selbst erlebt.

„Die Welt braucht neue Lieder“, heißt es in dem Song „Vergiss mich nicht“. Milliarden haben sie: Außergewöhnliche Songs. Für außergewöhnliche Zeiten.”

Milliarden auf Facebook.

Circus Rhapsody (DE)

In den Liedern von Circus Rhapsody geht es zu wie in einem Horrorfilm. Die Band singt über Monster- und Zombiegeschichten, Tod und Untod und natürlich die apokalyptische Entführung aller Cheerleader der Welt durch Marsianer. Doch ist der Charakter der Musik wunderbar gegenläufig zu den Inhalten der Texte. Harmonien voller Ohrwürmer, die sich letzendlich immer wieder in tanzbaren Punkrock auflösen. Viele Musikrichtungen prägen ihren Stil und geben dem Ensemble einen ganz eigenen Charakter.

Circus Rhapsody

Circus Rhapsody

Das Quartett versteht sich als Liveband, was sie mit viel Energie auf der Bühne zu zeigen wissen – Konzert für Konzert werden Zuhörer dazu hingerissen unkontrolliert zu wippen, zu tanzen und mitzusingen.

Circus Rhapsody standen bisher auf der Bühne mit Bands wie Ignite, Montreal, Broilers, Dritte Wahl, Emil Bulls und Mutabor. Auch Supporttouren mit Sonic Boom Six, Wednesday 13, The Other, Turbostaat und The Kooks standen schon auf dem Gigplaner.
Ob Fussgängerzonen, kleine Clubs oder große Hallen – die vier freundlichen Horrorpunker aus der Nachbarschaft machen in jeder Location ihre ganz eigene und geladene Show, bei der auch der Witz nicht zu kurz kommt.

Das Debutalbum „Pacific Playland“ mit dreizehn kraftvollen Titeln ist im Oktober 2013 erschienen.

http://www.circus-rhapsody.de/

Tickets gibt es bei Ticket Regional und extratix.de.

Details

Datum:
17. Oktober 2015
Zeit:
20:00 - 23:00
Eintritt:
11.75€
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Webseite:
https://www.facebook.com/events/726767584117915/

Veranstaltungsort

Lucky’s Luke
Luxemburger Straße 6
Trier, 54294 Deutschland
Telefon:
0651 83453

Veranstalter

Lucky’s Luke
Telefon:
0651 83453
E-Mail:
Webmaster@Luckys-Luke.de