Schlagwort Archiv: Hardcore-Punk

Clowns + Giulio Galaxis + Travels & Trunks

Clowns

Clowns

Clowns! Hardcore Punk aus Melbourne / Australien

Nachdem die Clowns unseren Laden letzten August schon einmal regelrecht zerlegt haben, ist es uns eine unfassbare Freude Sie euch im April noch einmal präsentieren zu dürfen!!

Kleiner Vorgeschmack: Destroy The Evidence auf Youtube:

 

Event auf Facebook
Clownsband.com

Giulio Galaxis

Galaktischer Milchstraßenfeger mit bärtigem Gesicht!

…und jungen Beinen! Was hier an gesammeltem Oldschool Wissen und frischem Blut zu einer Art German Hardcore Superhirn zusammengebastelt wurde, sucht sicherlich seines Gleichen in unserem Land. Weit weg von Bollo-Hardcore Marke „Unterhemd , Schlagring und nichts zu sagen“, kommt hier die goldene Ära des Positive-Hardcores zurück – allerdings mit cleveren Texten in deutscher Sprache! In dieser Form sicherlich einmalig, Wer auch nur eine einzige LP im Schrank hat, die Anfang der achziger Jahre in der Bay Area aufgenommen wurde und einen Funken Herz für Melodie und Tempo, der sagt hier nur nein, wenn er sich im Moshpit bereits mehrfach die Glatze geprellt hat. Giulio Galaxis has landed – um in DEINEM Garten am Ohrfeigenbaum zu rütteln. Beware!
Jörkk Mechenbier (Love A)

https://www.facebook.com/giuliogalaxispunk/

Travels & Trunks

travels & trunks started out as a four piece and since time moves on and circumstances change, it happened to end up as some kind of a solo project or rather a loose collaboration between some friends/musicians and me.

Travels & Trunks auf Facebook
Travels & Trunks auf Tumblr
Travels & Trunks auf Youtube

18.02.17 – No Noise, No Fun!

No Noise, No Fun 2017

»No Noise No Fun!« Merkt euch das!

Stilistisch bewegt sich ‚No Noise, No Fun!‘ zwischen Indie-Rock, Punk-Rock und Hardcore, verfeinert mit einer ordentlichen Prise Post– und Hardcore-Punk und abgeschmeckt mit etwas Melodic– und Post-Hardcore. Das Ganze ergibt ein Erfolgsrezept, das sich so seit Langem bewährt.

Typisch für die ‚No Noise, No Fun!‘ sind dabei Interpreten wie Cloud Nothings, The Gaslight Anthem, Love A, Pascow, RVIVR, Hot Water Music, Bad Religion, Rise Against, boysetsfire, At the Drive-In, La Dispute und Refused.


Geöffnet ab 20 Uhr, bis 23 Uhr freier Eintritt,
bis 0 Uhr reduzierte Getränkepreise!


 

17.02.17 – PUNK O RAMA

punk o rama

PUNK-O-RAMA

Party am Freitag, 17. Februar 2017

Gerade in Zeiten wie diesen braucht man wieder Musik mir Message. Was würde da besser passen als der gute alte Punkrock. Hoch mit dem Mittelfinger und lasst die Sau raus!

From this day forward it is going to be only Punk-Rock first!
Punk-Rock first!

Also in diesem Sinne „Fuck Authority“


Geöffnet ab 20 Uhr.
Eintritt ab 23 Uhr.
Eintritt 2,50 Euro.
Bis 00 Uhr reduzierte Getränkepreise!
Eintritt ab 18 Jahren!

PUNK O RAMA

PUNK O RAMA

14.01.17 – No Noise, No Fun!

No Noise, No Fun 2017

»No Noise No Fun!«

Party am Samstag, 14.01.17

Stilistisch bewegt sich ‚No Noise, No Fun!‘ zwischen Indie-Rock, Punk-Rock und Hardcore, verfeinert mit einer ordentlichen Prise Post– und Hardcore-Punk und abgeschmeckt mit etwas Melodic– und Post-Hardcore. Das Ganze ergibt ein Erfolgsrezept, das sich so seit Langem bewährt.

Typisch für die ‚No Noise, No Fun!‘ sind dabei Interpreten wie Cloud Nothings, The Gaslight Anthem, Love A, Pascow, RVIVR, Hot Water Music, Bad Religion, Rise Against, boysetsfire, At the Drive-In, La Dispute und Refused.


Geöffnet ab 20 Uhr, bis 23 Uhr freier Eintritt,
bis 0 Uhr reduzierte Getränkepreise!


 

PARTY TILL THE END 2016: No Noise, No Fun!

Silvester 2016

»No Noise, No Fun!« Silvesteredition!

PARTY TILL THE END: Die Traditionellste aller Trierer Silvesterpartys.

Silvester-Spezial: Mit Begrüßungssektchen und musikalisch dem Besten, was die Luke zu bieten hat!

Stilistisch bewegt sich ‚No Noise, No Fun!‘ zwischen Indie-Rock, Punk-Rock und Hardcore, verfeinert mit mit einer ordentlichen Prise Post– und Hardcore-Punk, zum Schluss abgeschmeckt mit etwas Melodic– und Post-Hardcore, ergibt das ganze ein Erfolgsrezept, das sich so seit langem bewährt. Und natürlich allen Luke-Classics zu denen ihr sonst auch das ganze Jahr abgeht. 

Typisch für die ‚No Noise, No Fun!‘ sind dabei Interpreten wie Cloud Nothings, The Gaslight Anthem, Love A, Pascow, RVIVR, Hot Water Music, Bad Religion, Rise Against, boysetsfire, At the Drive-In, La Dispute und Refused.


ACHTUNG: WIR ÖFFNEN SILVESTER ERST UM 23 UHR!!


17.12.16 – No Noise, No Fun!

no noise no fun

»No Noise No Fun!« Merkt euch das!

Party am 17.12.16

Stilistisch bewegt sich ‚No Noise, No Fun!‘ zwischen Indie-Rock, Punk-Rock und Hardcore, verfeinert mit einer ordentlichen Prise Post– und Hardcore-Punk und abgeschmeckt mit etwas Melodic– und Post-Hardcore. Das Ganze ergibt ein Erfolgsrezept, das sich so seit Langem bewährt.

Typisch für die ‚No Noise, No Fun!‘ sind dabei Interpreten wie Cloud Nothings, The Gaslight Anthem, Love A, Pascow, RVIVR, Hot Water Music, Bad Religion, Rise Against, boysetsfire, At the Drive-In, La Dispute und Refused.


Geöffnet ab 20 Uhr, bis 23 Uhr freier Eintritt,
bis 0 Uhr reduzierte Getränkepreise!