Schlagwort Archiv: Indie-Rock

11.02.17 – No Noise, No Fun!

No Noise, No Fun 2017

»No Noise No Fun!«

Party am Samstag, 11.02.17

Stilistisch bewegt sich ‚No Noise, No Fun!‘ zwischen Indie-Rock, Punk-Rock und Hardcore, verfeinert mit einer ordentlichen Prise Post– und Hardcore-Punk und abgeschmeckt mit etwas Melodic– und Post-Hardcore. Das Ganze ergibt ein Erfolgsrezept, das sich so seit Langem bewährt.

Typisch für die ‚No Noise, No Fun!‘ sind dabei Interpreten wie Cloud Nothings, The Gaslight Anthem, Love A, Pascow, RVIVR, Hot Water Music, Bad Religion, Rise Against, boysetsfire, At the Drive-In, La Dispute und Refused.


Geöffnet ab 20 Uhr, bis 23 Uhr freier Eintritt,
bis 0 Uhr reduzierte Getränkepreise!


 

East + Noir Reva

East

East

East kommen aus Trier und Berlin und machen Emo. Und zwar die Sorte, die Anfang der Nullerjahre dem Punk entwuchs und Befindlichkeiten zum Gegenstand ungeschliffener Rocksongs machte, bevor der Begriff zwischen scheiteltragenden Modepuppen und testosterongeschwängertem Griffbrettgewichse zur Realsatire mutierte. Man fühlt sich beim Hören dann auch nicht zufällig an die Helden jener Tage erinnert. Da trifft die Wucht von Hot Water Music auf die Sprödigkeit der Get Up Kids, während die Stimme von Sänger Tilman, geschult und gewetzt durch die unzähligen Touren seines Soloprojekts Tigeryouth durch die JuZes und AZs der Republik, gekonnt zwischen der Eindringlichkeit eines Brian Fallon von The Gaslight Anthem und der Zerbrechlichkeit Taking Back Sundays zu oszillieren scheint. Dabei sind East aber weit davon entfernt in der Nostalgie vergangener Tage zu verharren, sondern machen klar, dass das letzte Jahrzehnt Gitarrenmusik nicht spurlos an ihnen vorbei gegangen ist. Ausgefuchstes Songwriting, verflochtene Gitarrenriffs und treibender Rhythmus atmen Progressive Rock genauso wie Indie. Damit zeigen East, dass Emo auch im Jahre 2016 weit davon entfernt ist, tot zu sein.

Support: Noir Reva

14.01.17 – No Noise, No Fun!

No Noise, No Fun 2017

»No Noise No Fun!«

Party am Samstag, 14.01.17

Stilistisch bewegt sich ‚No Noise, No Fun!‘ zwischen Indie-Rock, Punk-Rock und Hardcore, verfeinert mit einer ordentlichen Prise Post– und Hardcore-Punk und abgeschmeckt mit etwas Melodic– und Post-Hardcore. Das Ganze ergibt ein Erfolgsrezept, das sich so seit Langem bewährt.

Typisch für die ‚No Noise, No Fun!‘ sind dabei Interpreten wie Cloud Nothings, The Gaslight Anthem, Love A, Pascow, RVIVR, Hot Water Music, Bad Religion, Rise Against, boysetsfire, At the Drive-In, La Dispute und Refused.


Geöffnet ab 20 Uhr, bis 23 Uhr freier Eintritt,
bis 0 Uhr reduzierte Getränkepreise!


 

SHUT UP! AND DANCE!

shut up! and dance!

»Shut up! And Dance!« Der Name ist Programm; weniger lamentieren, mehr tanzen!

Party am Samstag, 07.01.17

Einfach mal auf die Mukke hören und die Beine schwingen!

Mit einem Mix aus Indierock, Alternative, Britpop und Post-Punk wird euch von DJ Felsi Felsinger eingeheizt. In den frühen Morgenstunden könnt ihr dann nochmal alles geben beim „Workout“ mit dem Besten, was die Luke und die Musikgeschichte zu bieten haben.

Musikalisch bewegt sich die „Shut up! And Dance!“ zwischen Franz Ferdinand, The Kooks, Maximo Park, The Bohicas, Modest Mouse, Django Django, Biffy Clyro, Frank Turner, Turbostaat, The Strokes, The Hives, uvm.!


Geöffnet ab 20 Uhr, bis 23 Uhr herrscht freier Eintritt,
bis 0 Uhr reduzierte Getränkepreise!


PARTY TILL THE END 2016: No Noise, No Fun!

Silvester 2016

»No Noise, No Fun!« Silvesteredition!

PARTY TILL THE END: Die Traditionellste aller Trierer Silvesterpartys.

Silvester-Spezial: Mit Begrüßungssektchen und musikalisch dem Besten, was die Luke zu bieten hat!

Stilistisch bewegt sich ‚No Noise, No Fun!‘ zwischen Indie-Rock, Punk-Rock und Hardcore, verfeinert mit mit einer ordentlichen Prise Post– und Hardcore-Punk, zum Schluss abgeschmeckt mit etwas Melodic– und Post-Hardcore, ergibt das ganze ein Erfolgsrezept, das sich so seit langem bewährt. Und natürlich allen Luke-Classics zu denen ihr sonst auch das ganze Jahr abgeht. 

Typisch für die ‚No Noise, No Fun!‘ sind dabei Interpreten wie Cloud Nothings, The Gaslight Anthem, Love A, Pascow, RVIVR, Hot Water Music, Bad Religion, Rise Against, boysetsfire, At the Drive-In, La Dispute und Refused.


ACHTUNG: WIR ÖFFNEN SILVESTER ERST UM 23 UHR!!


25.12.16 – End of the World Party

End of The World Head

End of the World Party

Party am 25.12.16

Für alle, bei denen an den Feiertagen Endzeit- und Katerstimmung herrscht.

Indie-Rock, Punk-Rock, Stoner-Rock

Geöffnet ab 20 Uhr!
Eintritt ab 23 Uhr: 3€!
Eintritt ab 18 Jahren!

End of the World Party

End of the World Party